• Rundum-Schutz für feine Baumwoll-Fasern

    TwinLink stärkt Pflanzenschutz für die Textilproduktion

Die Naturfaser Baumwolle ist für die Textilindustrie wertvoll. Auch bei der Produktion von Papier oder Verpackungen kommen die Fasern zum Einsatz. Doch Schädlinge wie der Baumwollkapselwurm können die Ernteerträge stark mindern und die Qualität der Fasern beeinträchtigen. Mit der TwinLink™-Technologie können Baumwollpflanzen vor den gefräßigen Raupen geschützt werden.

Story check

  • Herausforderung
    Baumwolle wird unter anderem zur Herstellung von Kochöl, Tierfutter, Kosmetik, Papier, Verpackungen und mehr verwendet. Doch Schädlinge wie der Baumwollkapselwurm können die Ernten gefährden.
  • Lösung
    Das neue GlyTolTM-LibertyLinkTM-TwinLinkTM-System von Bayer in Baumwollsaatgut  kombiniert verschiedene Gene, die die Pflanze vor Schädlingen und Herbiziden schützen.
  • Nutzen
    Durch den Schutz von innen sparen die Landwirte Betriebskosten ein. Diese Technologie, kombiniert mit ausgewähltem Keimgewebe hilft, mehr und hochwertigere Fasern zu produzieren.

Rundumschutz für feine Fasern

Paul Callaghan

Das TwinLink-System schützt Baumwollpflanzen vor gefräßigen Raupen und verleiht ihnen Toleranz gegen die Herbizide Glyphosat und Liberty. So erreichen sie exzellente Ernten und Faserqualität. Das führt zu einer höheren Wirtschaftlichkeit für Baumwollfarmer.

Rundumschutz für feine Fasern

Auf der Bremer Baumwollbörse treffen sich Baumwoll-Experten aus aller Welt.