Ausgabe 23, 2011
Innovativer Werkstoffmix für Solarmodule mit Dämmfaktor

Die Sonnenfänger

  • Werkstoffspezialist: Dr. Reinhard Albers von Bayer MaterialScience sieht noch viel Potenzial für innovative Materialien zur effizienten Nutzung der Sonnenenergie.
  • Sonnenwärme und Wetterschutz: Die neuartigen Luftkollektoren können nicht nur das ganze Haus mit Wärme versorgen, sie dienen gleichzeitig als Dachabdeckung. Das spart aufwendige Montage-systeme und jede Menge Ziegel.
zoom
Werkstoffspezialist: Dr. Reinhard Albers von Bayer MaterialScience sieht noch viel Potenzial für innovative Materialien zur effizienten Nutzung der Sonnenenergie.

Die Welt braucht Energie: Neben der Windkraft erlebt vor allem die Solarbranche aktuell einen Boom mit gigantischen Wachstumsraten. So geht die European Photovoltaic Industry Association (EPIA) davon aus, dass bis 2030 etwa neun Prozent des Weltstrombedarfs aus Photovoltaik gedeckt werden. Europa gilt als Vorreiter der Solarindustrie. Doch häufig müssen Solarmodule, die Strom erzeugen oder Sonnenwärme nutzen, noch aufwändig auf Hausdächern befestigt werden.

Dachabdeckung mit Solarenergie-Nutzung
Kunststoffexperten von Bayer MaterialScience haben deshalb zusammen mit Partnern zwei neuartige Typen von Solarmodulen für Hausdächer entwickelt: Zum einen ein Photovoltaik-Modul zur Solarstromerzeugung, zum anderen einen Solar-Luftkollektor, der die Sonnenwärme einfängt. So wird solare Wärme nutzbar – und dient gleichzeitig als Dachabdeckung. Manche der innovativen Sonnenfänger besitzen sogar hervorragende Dämmeigenschaften für das Gebäude.

Mehr über die serienreifen Solarmodule lesen Sie hier:

Letzte Änderung: 12. Dezember 2013  Copyright © Bayer AG
http://research.bayer-genuine.com