Ausgabe 21, 2009
Bayer-Forscher bauen maßgeschneiderte Eiweißmoleküle

Auf dem Weg zu Topkandidaten

  • Schatzsucher: Alexander Korseska und Nina Habrich (v. li.) testen mittels Roboter pro Tag bis zu 80.000 Proteinvarianten
  • ... die Dr. Wayne Coco als Basis für neue Medikamente nutzen könnte.
zoom
Schatzsucher: Alexander Korseska und Nina Habrich (v. li.) testen mittels Roboter pro Tag bis zu 80.000 Proteinvarianten

Für Patienten sind Antikörper als Medikamente echte Hoffnungsträger. Sie greifen ganz gezielt in das Krankheitsgeschehen ein und helfen im Kampf gegen Krankheiten wie Krebs oder Multiple Sklerose. Diese Eiweißstoffe – auch Biologika genannt – gehen wie eine körpereigene Polizei gegen Eindringlinge vor.

Trainingsprogramm für Proteine
Jedes dieser Eiweißmoleküle greift nur an einem ganz speziellen Zielort an: Es attackiert beispielsweise bei einem Patienten nur die Rezeptoren der Krebszellen, aber nicht das gesunde Gewebe. Mittels Hochdurchsatz-Technologien optimieren Forscher von Bayer HealthCare die Struktur der therapeutischen Proteine.

Wie sie die Substanzen auf die gewünschten therapeutischen Eigenschaften trimmen, lesen Sie hier:

Letzte Änderung: 12. Dezember 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.research.bayer.de