Ausgabe 21, 2009
Neue Wirkstoff-Formulierung soll Patienten mit Mukoviszidose helfen

Tief in den Lungen

  • Helfer gegen Mukoviszidose: Dr. Artur Lutfullin und Dr. René Rämsch wollen mit dem neuen Mini-Inhalator vor allem Kindern und Jugendlichen eine einfachere Therapie ermöglichen.
  • Helfer gegen Mukoviszidose: Gerade junge Patienten leiden sehr unter der Erbkrankheit.
zoom
Helfer gegen Mukoviszidose: Dr. Artur Lutfullin und Dr. René Rämsch wollen mit dem neuen Mini-Inhalator vor allem Kindern und Jugendlichen eine einfachere Therapie ermöglichen.

Auslöser ist ein Defekt im Erbgut. Und je nachdem, wo genau das beschädigte Gen liegt, beeinträchtigt Mukoviszidose die Erkrankten unterschiedlich stark. Aber immer ist die Lungenfunktion vermindert und die Atemwege sind anfällig für Bakterien. Betroffen sind hellhäutige Menschen in Europa, Nordamerika und Australien. Die weltweit rund 70.000 Mukoviszidose-Patienten sind ihr Leben lang auf Medikamente, Physiotherapie und Inhalationen angewiesen.

Hilfe für junge Patienten

Forscher von Bayer HealthCare haben jetzt eine neue Behandlung entwickelt: Cipro Inhale – eine innovative Formulierung des bewährten Bayer-Antibiotikums Ciprofloxacin. Per Inhalation gelangt das Medikament gezielt in die Lungen, wo es bakterielle Keime bekämpfen soll.

Lesen Sie mehr dazu, wie die Methode vor allem jungen Mukoviszidose-Patienten die Therapie einfacher machen kann:

Letzte Änderung: 12. Dezember 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.research.bayer.de