• Von Berlin nach Bolivien

    Tobias Ludwigs Engagement im Kinderheim

Bayer-Mitarbeiter unterstützen in dem Stiftungsprogramm „Bayer People Care For Society“ verschiedene Sozial- und Gesundheitsprojekte weltweit. So auch Tobias Ludwig, der sich in einem Kinderheim in Südamerika engagierte.

Vom Management-Berater zum Kinderbetreuer im Kinderheim – für Tobias Ludwig war dieser Wechsel eine wertvolle Erfahrung. Der Biochemiker tauschte seinen Arbeitsplatz als Unternehmensberater bei Bayer Business Consulting in Berlin, um für drei Monate im Kinder- und Jugendheim Hogar de Niños Santa Cruz in Bolivien auszuhelfen. „Von den Kindern, den Mitarbeitern des Kinderheims und den Kollegen von Bayer Bolivia wurde ich dort sehr herzlich willkommen geheißen“, erinnert sich Ludwig.

Betrieben wird die Institution von den Mönchen der Amigonianer-Bruderschaft. Das Heim bietet den jungen Menschen aber nicht nur Obdach und warme Mahlzeiten, sondern auch Bildungs- und Freizeitangebote. „Ich habe viel Zeit mit den Kindern verbracht und sie bei den Hausaufgaben unterstützt oder ihnen Yoga beigebracht. Aber auch in der Küche auszuhelfen gehörte für mich dazu“, beschreibt Ludwig seine Arbeit vor Ort. „Die Lebensgeschichten der Kinder sind manchmal sehr schockierend. Umso mehr hat mich beeindruckt, welche Offenheit sie mir als Fremdem entgegengebracht haben“, sagt der Bayer-Experte.

Biochemiker auf Reisen: Tobias Ludwig (2. v. li.) hat sich drei Monate in einem Kinderheim in Bolivien engagiert.

Biochemiker auf Reisen: Tobias Ludwig (2. v. li.) hat sich drei Monate in einem Kinderheim in Bolivien engagiert.

Zusammen mit anderen Freiwilligen lebte der Biochemiker direkt im Kinderheim. Ein gemeinsames Projekt, das die Helfer zusammen mit den Kindern realisierten: ein Stückchen Land zu einem Garten umzugestalten. „Wenn man selbst Hand anlegt, wird einem erst bewusst, wie viel Arbeit vor dem Säen getan werden muss, also zum Beispiel Zäune und ein Bewässerungssystem bauen. Die praktische Arbeit hat mir sehr gefallen“, so Ludwig. Auf der bearbeiteten Fläche wurde gemeinsam mit den Kindern und den Kollegen von Bayer Bolivia Gemüse und Obst zum Anbau gesät und gepflanzt – für den Eigenbedarf des Kinderheims oder zum Verkauf. „Eine besondere Herausforderung war, den Kindern zu erklären, was genau zu tun ist und warum – und die jungen Menschen über einen längeren Zeitraum für ein Projekt zu begeistern“, erzählt der Bayer-Experte.

Meine Zeit in Bolivien war eine fantastische Erfahrung und zugleich eine sinnvolle Arbeit.

Videotagebuch: Auf seinem Youtube-Kanal zeigt Tobias Ludwig Eindrücke aus Bolivien.

Ludwig kümmerte sich zudem um die Öffentlichkeitsarbeit für ein berufliches Ausbildungsprogramm des Kinderheims: „Wir haben eine Website erstellt und mithilfe der lokalen Industrie- und Handelskammer Firmen in Santa Cruz darauf aufmerksam gemacht, und versucht Partner zu gewinnen. Denn nur wenige Unternehmen kennen das Programm“, sagt Ludwig. Für den Biochemiker steht heute fest: „Meine Zeit in Bolivien war eine fantastische Erfahrung und zugleich eine sinnvolle Arbeit.“