Ausgabe 23, 2011
Hightech-Klebstoff und Glasfasergewebe machen Häuser sicherer

Die Erdbebentapete

  • Lebensrettendes Gewebe: Die dünne Tapete aus spezieller Glasfaser stabilisiert Mauerwerk und hilft, den Einsturz ganzer Häuserblocks wie hier im türkischen Adapazari zu verzögern – oder sogar zu verhindern.
  • Projektmanager Michael Engel demonstriert das flexible und reißfeste Gewebe, das wie eine Tapete mit einem Spezialklebstoff auf die Wand geklebt wird. Der Bedarf an solchen Schutzsystemen ist groß: Weltweit wohnen mehr als 1,3 Milliarden Menschen in erdbebengefährdeten Gebieten.
zoom
Lebensrettendes Gewebe: Die dünne Tapete aus spezieller Glasfaser stabilisiert Mauerwerk und hilft, den Einsturz ganzer Häuserblocks wie hier im türkischen Adapazari zu verzögern – oder sogar zu verhindern.

Erdbeben bedeuten Lebensgefahr. Die Naturgewalt kann ganze Städte in Trümmerwüsten verwandeln. Das größte Risiko für Menschen durch die Erdstöße: herunterfallende Mauerteile von Decken und Hauswänden. Schon eine kleine Schwachstelle in der Bausubstanz kann eine verheerende Kettenreaktion auslösen und ein ganzes Haus zum Einsturz bringen.

Flexibilität für Wände und Decken
Damit Hausmauern und -wände trotz Erschütterungen stabil bleiben, haben Forscher von Bayer MaterialScience zusammen mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft den Erdbebenschutz EQ-Top™ entwickelt. Kombiniert mit einem Bayer-Spezialklebstoff verleiht Glasfasergewebe dem Mauerwerk hohe Festigkeit und ist so einfach aufzubringen wie eine Tapete. Es verhindert, dass Wohnhäuser oder Bürogebäude bei Erdstößen zur tödlichen Falle werden.

Welche entscheidenden Vorteile der Schutz gegenüber anderen Systemen hat, lesen Sie hier:

Letzte Änderung: 12. Dezember 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.research.bayer.de