Ausgabe 21, 2009
Energieeffizienz: Neue Werkstoffe senken CO₂-Ausstoß

Gedämmt und mobil im Klimawandel

  • Erstes Eco Commercial Building des Bayer-Konzerns: Die betriebliche Kindertagesstätte der Bayer CropScience AG wurde im November 2009 in Mohnheim eröffnet.
  • Moderner Baustoff: Im EcoCommercial Building, das Bayer in Indien baut, werden transparente Polycarbonat-Platten für die Wärmedämmung eingesetzt.
zoom
Erstes Eco Commercial Building des Bayer-Konzerns: Die betriebliche Kindertagesstätte der Bayer CropScience AG wurde im November 2009 in Mohnheim eröffnet.

Der Klimawandel fordert von Architekten und Designern ebenso innovative Lösungen wie von Werkstoffspezialisten. Denn fast ein Fünftel der weltweiten Treibhausgas-Emissionen gehen auf das Konto von Gebäuden. Höchste Zeit für eine Architekturrevolution: Denn neue Energiekonzepte und Rohstoffe für energiesparende Dämmstoffe können den CO2-Ausstoß erheblich senken. Und Polyurethan ist als Werkstoff für den Klimaschutz bestens geeignet.

Nanoschäume aus Polyurethan
Werkstoffexperten von Bayer MaterialScience arbeiten deshalb unter anderem an zukunftsweisenden Projekten zum klimagerechten Bauen und sorgen mit neuartigen Materialien für Sprit sparende Autos. Und mit ihren energieeffizienten Nano-Schaumstoffen aus Polyurethan wollen die Materialspezialisten den Energieverbrauch von Kühlgeräten halbieren.

Mit welchen innovativen Ansätzen die Werkstoffentwickler den Klimaschutz im Bau- und Wohnbereich sowie bei der Mobilität forcieren wollen, lesen Sie hier:

Letzte Änderung: 12. Dezember 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.research.bayer.de