Ausgabe 24, 2012
Verschiedene Wirkstoffe geschickt in einer Tablette kombiniert

Der galenische Trick

  • Wirkstoff-Verpacker: Dr. Adrian Funke und Dr. Sven Possner (v.li.) haben zusammen mit weiteren Kollegen ein neues Präparat gegen Bluthochdruck entwickelt. Dazu kombinierten sie zwei Wirkstoffe in einem einzigen Medikament.
  • In einer speziell dafür optimierten Sprühanlage werden die Tablettenrohlinge mit der zweiten Wirksubstanz beschichtet.
zoom
Wirkstoff-Verpacker: Dr. Adrian Funke und Dr. Sven Possner (v.li.) haben zusammen mit weiteren Kollegen ein neues Präparat gegen Bluthochdruck entwickelt. Dazu kombinierten sie zwei Wirkstoffe in einem einzigen Medikament.

Herzinfarkt, Nierenversagen oder Schlaganfall: Mit diesem Risiko lebt jeder, der unter einem zu hohen Blutdruck leidet. Jeder zweite ist heute von der Krankheit betroffen, die sich fast unbemerkt entwickelt. Muss der Bluthochdruck medizinisch behandelt werden, bedeutet das meist die Einnahme diverser Medikamente. Das bedeutet: jeden Tag viele verschiedene Tabletten. Vor allem für ältere Patienten ist das schwierig. Den Forschern von Bayer HealthCare ist es jetzt gelungen, zwei erprobte Wirkstoffe in einer Tablette zu vereinen – ein galenisches Meisterstück, das den Alltag vieler Patienten erleichtern dürfte.

Tablette mit Wirkstoff-Mantel
Die Herausforderung bestand in der zeitversetzten Freisetzung des Substanz-Duos. Nur so können sich die unterschiedlichen Wirkmechanismen entfalten. Dazu wird die herkömmliche Tablette gleichmäßig mit einer hauchdünnen, zweiten Wirkstoffschicht versehen. Die neue Sprühtechnologie nennt sich „active film coating“. Voraussichtlich 2015 soll sie kommerziell verfügbar sein.

Wie die Tabletten-Innovation wirkt, lesen Sie hier: