Ausgabe 22, 2010
Kardiologie: Innovative Materialien erleichtern Diagnose und Therapie

Sanfter durch die Blutbahn

  • Lebensmotor unter der Lupe: Der Medizintechnikexperte Chris Koppenborg demonstriert an einem Herzmodell die Vorteile der neuen Materialentwicklung.
  • Aufgrund der geringen Reibung gleitet ein Katheter besser durch die Herzkranzgefäße.
zoom
Lebensmotor unter der Lupe: Der Medizintechnikexperte Chris Koppenborg demonstriert an einem Herzmodell die Vorteile der neuen Materialentwicklung.

Wenn Ärzte die Ursachen für Herzprobleme suchen, brauchen sie viel Fingerspitzengefühl: Die Sonden, mit denen sie unseren Lebensmotor prüfen, müssen vorsichtig durch die Blutbahnen gelenkt werden. Mit ihren Händen spüren die Mediziner Kurven, Abzweigungen und Widerstände beim Weg durch die Adern. Und je reibungsloser sich die Katheter in den Herzkranzgefäßen bewegen lassen, umso geringer ist die Belastung für die Patienten.

Diagnosehelfer aus Kunststoff
Wissenschaftler von Bayer MatrialScience haben nun eine innovative Materialmischung mit außergewöhnlichem Effekt entwickelt: Damit beschichtet, gleiten die Katheterröhrchen jetzt wie mit Schmierseife versehen durch die Adern. Das erleichtert nicht nur den Blick ins Herz. Auch beim Einsetzen von Herzschrittmachern hilft der neuartige Werkstoffmix. Und selbst Medikamente lassen sich damit gezielt an ihren Einsatzort transportieren.

Mehr zum Diagnosehelfer aus Kunststoff lesen Sie hier:

Letzte Änderung: 12. Dezember 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.research.bayer.de