Ausgabe 24, 2012
Innovative Kunststoffe senken Gewicht und Verbrauch

Autos auf Diät

  • Autoexperte mit Durchblick: Dr. Martin Döbler prüft eine Linse aus Polycarbonat für LED-Scheinwerfer. Zusammen mit seinen Kollegen hat er den kristallklaren Kunststoff entwickelt, der den hohen optischen Anforderungen der Autoindustrie genügt und dabei nur halb so viel wiegt wie Glas.
  • Und auch die Endkante des Audi A7, das sogenannte Tailgate, machen die Werkstoff-Experten von Bayer MaterialScience durch einen speziell entwickelten Kunststoff leichter.
zoom
Autoexperte mit Durchblick: Dr. Martin Döbler prüft eine Linse aus Polycarbonat für LED-Scheinwerfer. Zusammen mit seinen Kollegen hat er den kristallklaren Kunststoff entwickelt, der den hohen optischen Anforderungen der Autoindustrie genügt und dabei nur halb so viel wiegt wie Glas.

Unsere Autos haben Übergewicht – zulasten unserer Umwelt. Die schweren Karosserien verbrauchen Unmengen an Treibstoff. Nun sollen die Pfunde purzeln: Forscher von Bayer MaterialScience haben den bewährten Kunststoff Polyurethan weiterentwickelt und noch leichter gemacht. Für die Fahrzeugindustrie bedeutet das weniger Spritverbrauch, größere Designfreiheit und mehr Nachhaltigkeit.

Leichter Luxus

Vor allem Luxuswagen und Elektroautos profitieren schon jetzt von den vielfältigen Vorteilen des cleveren Bayer-Werkstoffs. So erhält die Endkante des Fahrzeugheckteils des aktuellen Audi A7 durch einen verbesserten Polycarbonat-Kunststoff seine markante Form. Und die Material-Diät hat weitere Vorzüge, denn die Werkstoff-Experten können Bayer-Kunststoffe an individuelle und passgenaue Designkonzepte des jeweiligen Autoherstellers oder Zulieferers flexibel anpassen.

Wie die Bayer-Forscher die Autos für eine nachhaltige Zukunft in Form bringen, lesen Sie hier:

Letzte Änderung: 12. Dezember 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.research.bayer.de