Ausgabe 21, 2009
Erfolgreiche Wirkstoffsuche gegen Ambrosia-Pflanzen

Eindringlingen auf der Spur

  • Bayer-Forscher Dr. Hansjörg Krähmer hat den Wirkstoff gefunden, der das Unkraut erfolgreich bekämpft.
  • Klimawanderer: Die Ambrosia-Pflanze breitet sich aufgrund veränderter klimatischer Bedingungen immer weiter nach Norden aus.
zoom
Bayer-Forscher Dr. Hansjörg Krähmer hat den Wirkstoff gefunden, der das Unkraut erfolgreich bekämpft.

Weltweit steigt die Durchschnittstemperatur. Und der Klimawandel verändert die Anbaubedingungen in der Landwirtschaft. Die Folge: Bauern müssen sich auf ihren Feldern mit völlig neuen Feinden auseinandersetzen. Immer öfter tauchen Unkräuter und Schädlinge auf, die aus anderen Klimazonen einwandern. Ein besonders dramatisches Beispiel: Die Ambrosia-Pflanze. Ihre allergenen Pollen können bei Allergikern sogar starke Asthmaanfälle auslösen.

Erfolgreiche Feldversuche
Wie die Ambrosia profitieren viele Unkräuter vom Klimawandel. Die steigenden Temperaturen erlauben es wärmeliebenden Schadpflanzen und -insekten, in neue Breitengrade vorzudringen. Forscher von Bayer CropScience suchen nach Wirkstoffen gegen die neuen Plagen – mit Erfolg: In Feldversuchen hat das Bayer-Herbizid Laudis® seine Wirksamkeit bereits bewiesen.

Mehr über die Bekämpfung des Neuankömmlings auf den Äckern lesen Sie hier:

Letzte Änderung: 12. Dezember 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.research.bayer.de