Flash-VersionPDF-Version
Ausgabe 22, 2010
Biotechnologie für die Pflanzenzüchtung

Auf der Spur der grünen Moleküle

  • Forscher von Bayer CropScience verbinden klassische Pflanzenzüchtung mit Biotechnologie: Dr. Jan van den Berg und Paul Degreef (v. li.) prüfen eine neue Tomatensorte im Gewächshaus, wo die Pflanzen an weißen Fäden nach oben ranken.
  • Immer mehr Menschen
zoom
Forscher von Bayer CropScience verbinden klassische Pflanzenzüchtung mit Biotechnologie: Dr. Jan van den Berg und Paul Degreef (v. li.) prüfen eine neue Tomatensorte im Gewächshaus, wo die Pflanzen an weißen Fäden nach oben ranken.
Die moderne Landwirtschaft steht vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte: Während jedes Jahr rund 80 Millionen Menschen mehr auf der Erde leben, bleibt der Anteil von Äckern und Feldern allenfalls gleich. Auch der Klimawandel setzt den Kulturpflanzen zu – und nagt an den weltweiten Ernteerträgen. Lebens- und Futtermittel, Fasern und alternative Kraftstoffe müssen künftig in größeren Mengen und unter schwierigen Bedingungen produziert werden.

Die Welt von morgen braucht angepasste Pflanzen mit verbesserten Eigenschaften. Schon heute verbinden Wissenschaftler von Bayer CropScience klassische Pflanzenzüchtung mit moderner Biotechnologie. Sie verknüpfen molekulare Methoden und Gentechnik mit der langjährigen Erfahrung der Züchter beim Kreuzen und Selektieren. So können sie schneller Pflanzen mit neuen Merkmalen entwickeln. Die interdisziplinären Forscherteams von Bayer CropScience in Gent arbeiten mit den Saatgut-Spezialisten von Nunhems zusammen und machen zum Beispiel Reis, Baumwolle, Raps sowie Gurken, Tomaten und Melonen fit für die Zukunft.

Multimediale Story


Auf der Spur der grünen Moleküle

Video


Videos